Baumkreis

Eberesche

EberescheDer Eberesche sagt man eine gewisse flexible Art sowie ein Harmoniebedürfnis nach. Wurzeln schlagen kann sie überall. Dieses gilt auch für Eberesche-Menschen. Das Gefühl von Heimat kann dieser Typus an den verschiedensten Orten finden. Er ist bemüht, ein ausgeglichenes Verhältnis wenn nicht manchmal sogar freundschaftliches Verhältnis zu seinen Nachbarn zu pflegen. Ebereschegeborene sind bildungshungrige und doch auch balancesuchende Menschen. In der Liebe sind sie ausgeglichene, romantische und liebevolle Menschen. Ihre Harmoniesucht bereichert die Partnerschaft mehr als es sie belasten könnte. Trotz allem sollte der Eberesche-Mensch auf seine Seele und die Haut in medizinischer Sicht achten. Ihre Stärken sind ihre Bildung und Umsicht sowie deren Organisations- oder Verhandlungsgeschick. Sie sind perfekte Diplomaten oder Vermittler.Ebereschebaumblatt Nachteil ist beispielsweise die Geschwindigkeit, mit der Eberesche-Menschen eine Entscheidung treffen. Dieses dauert meist länger, da sie immer auf die Balance zwischen den Dingen bedacht sind. Diese teilweise vorhandene Handlungsschwäche kann ihnen von der Umwelt angelastet werden. Wichtig ist letztlich, dass der Ebereschegeborene ein sozial kompetenter und fairer Mitmensch ist. Das macht sein Wesen aus.

01.04.-10.04. und 04.10.-13.10.

Lebensknoten

Knoten des LebensEr ist in vielen Formen zu finden und steht als Ausdruck für Unendlichkeit und die grenzenlose Vielfalt der Schöpfung. Der Weg in die ewige Partnerschaft voller Harmonie. Dieses Symbol lässt Wünsche wahr werden. Der keltische Knoten besteht immer aus einer einzigen, langen Schnur dem Faden des Lebens.Knoten des Lebens Die verschlungenen Knoten aus einem einzigen Faden sind das Symbol für die verschlungenen Schicksalswege des Menschen, auf deren Wegen der Mensch reift und spirituell wächst, von Geburt zu Geburt. Nach druidischem Glauben ist der Mensch ein Teil des GöttlichenKnoten des Lebens und am Ende seines langen verschlungenen Weges kehrt er wieder zu diesem zurück.