Baumkreis

Esche

EscheDie Menschen des keltischen Baumzeichens Esche sind Eroberer, Forscher oder Vorreiter. Sie lieben die Freiheit, Selbständigkeit von Körper und Geist. Die gleichen Attribute suchen Sie in ihrem Gegenüber. Veränderung oder Herausforderung sind ihr Antrieb. Esche-Menschen sind die geborenen Führungspersonen. Im Job, in der Familie oder wo sonst auch immer. Lernt man einen Eschegeborenen intensiv kennen, so stellt man fest, das diese verschiedene positive Eigenschaften vereinen. Hier wäre zu erwähnen der Entdeckerdrang und Wissensdurst sowie ihre Phantasie und Toleranz. Falschheit verachten sie mit aller Macht. Der Gegenpol dieser positiven Aspekte liegt in ihrer dunklen Seite verborgen. Fühlt die Esche sich nicht "frei" oder gefordert, so kommt es vor, dass sich Aggression und Oberflächlichkeit unkontrolliert einen Weg nach draussen bannt.Eschenblatt Unterdrückung und Einengung weckt ihren Kampfesgeist. In der Liebe ist die Esche auf der Suche nach Aufregung. Sie sucht ebenbürtige Partner, die in der Lage sind, sich mit ihr auf höchstem Niveau auszutauschen. Ist beides gegeben, so steht ihnen als Partner eine wundervolle und aufregende Zeit bevor.

22.11.-01.12. und 25.05.-03.06.

Lebensknoten

Knoten des LebensEr ist in vielen Formen zu finden und steht als Ausdruck für Unendlichkeit und die grenzenlose Vielfalt der Schöpfung. Der Weg in die ewige Partnerschaft voller Harmonie. Dieses Symbol lässt Wünsche wahr werden. Der keltische Knoten besteht immer aus einer einzigen, langen Schnur dem Faden des Lebens.Knoten des Lebens Die verschlungenen Knoten aus einem einzigen Faden sind das Symbol für die verschlungenen Schicksalswege des Menschen, auf deren Wegen der Mensch reift und spirituell wächst, von Geburt zu Geburt. Nach druidischem Glauben ist der Mensch ein Teil des GöttlichenKnoten des Lebens und am Ende seines langen verschlungenen Weges kehrt er wieder zu diesem zurück.